Ihre Stimmen für eine zukunftsorientierte, lebenswerte Stadt! Bürgerschaftskandidatin Tanja Häfker! Liste 9 Nr. 5!
Ihre Stimmen für eine zukunftsorientierte, lebenswerte Stadt! Bürgerschaftskandidatin Tanja Häfker!Liste 9 Nr. 5!    

Rat und Tat von der Pferdeexpertin für Freilandpferde Tanja Häfker!

Viele Pferdebesitzer sind an mich herangetreten und hoffen von mir Unterstützung oder Hilfestellung für ihre geliebten Pferde und Ponys, aus diesem Grunde habe ich mich dazu entschlossen einige wichtige Fragen, Probleme und Diskussionen über eine artgerechte Pferdehaltung dazustellen.

 

 

 

 

 

 

 

Alle unsere Tiere haben wir selber gezogen und ausgebildet. Die Kleinpferde und Ponys sind außer Melanie alle als Feilandpferde bei und auf dem Hof zur Welt gekommen und kennen auch nur diese Art von Haltungsformen in der freien Natur! Unsere älteste Stute Melanie ist dieses Jahr 31 Jahre alt geworden. Melanie ist in Verden geboren und seit gut 29 Jahren bei uns. Alle unsere Tiere sind immer sehr gesund und haben keinerlei Hufprobleme oder Lahmheiten. Durch diese naturgerechte Haltungsform der Freilandpferde entstehen auch kaum Krankheiten der Tiere und somit auch keine hohe Tierarztkosten. Durch diese sehr artgerechte Haltungsform erreichen die Freilandpferde ein sehr hohes alter. Zudem beobachten Freilandpferde ihre Umwelt sehr genau und sind dadurch besonders schlau! Die Freilandpferde haben dadruch  ein sehr gutes Gespür entwickelt, wer ihnen wohlgesonnen ist und wer nicht!

1. Die Hufen der Freilandpferde!

Die Hufen der Freilandpferde sind besonders stark und wiederstandsfähig. Das Hufwachstum wird von verschiedenen Faktoren beeinflußt. Eine wichtige Rolle spielt dabei die jeweilige Jahreszeit und die Wetterlage. Niederschlag und feuchtwarme Luft im Frühjahr fördert das Hufwachstum. Ist es dagegen sehr trocken im Hochsommer oder im Winter sehr frostig, dann wird das Hufwachstum verlangsamt oder es kann sogar vorübergehend ganz zum Stillstand kommen. Auch die Pferdehaltung spielt dabei eine entscheidene Rolle. Auch der Einsteu im Stall und die Weideverhältnisse wirken sich aufs das Hufwachstum aus. Überbeanspruchung, Krankheiten und ebenso die Fütterung wirken sich auf das Hufwachstum aus.

 

Was ist nun anders bei Freilandpferden?

 

 

weitere Texte folgen.....

 

 

 

 

Unsere Hufschmiedin bei der Arbeit! Immer mehr Frauen erobern den Beruf des Hufschmiedes!

 

 

Hier ist unser Hufschmied bei der Arbeit. Melina werden die Hufen geschnitten und Tornado schaute dabei zu. Alle meine Tiere sind das Hufeschneiden gewönnt. Meine Tiere sind sehr sennsibel und mögen es nicht, wenn fremde bösartige Menschen sich an den Tieren zu schaffen machen. Das ist leider auch schon der Fall gewesen!

 

 

 

 

 

Hier wird mit einem Hufbook gearbeitet. Das ist unten links zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier stellt das Pony seinen Huf auf den Hufbook, damit der Hufschmied den Huf raspeln kann. Larissa schaut dabei zu!

 

Das Pony ist so brav dabei, dass es nicht einmal festgehalten werden muss.

 

 

 

 

Nachdem die Hufen der Ponys wieder schöne "gefeilt" worden sind, freuen sich alle auf das schöne Gras in der Waller Feldmark!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel